Interview mit Antonio Manlio Nieto

Als ich in Paris bei der Faschion Week war, hatte ich die Ehre den Fashion Journalisten Antonio Manlio Nieto im Cafe Marly zu treffen um ihn dort ein paar Fragen zu stellen.

Antonio Manlio Nieto in ETRO
Antonio Manlio Nieto in ETRO

Nach einer freundlichen Begrüßung und kurzem Small Talk konnte ich gleich mit meinen Fragen beginnen.

Alex: Welches ist Ihr lieblings Label?

Antonio: Tom Ford, Gucci, Etro und Ciffonelli (lach)

Alex: Was ist Ihr lieblings Kleidungsstück in Ihrer Gaderobe?

Antonio: Ein grauer Yves Saint Laurent Mantel und ein braun karierter Etro Anzug

Alex: Wer ist Ihr Styling Vorbild?

Antonio: Mich inspiriert sehr die Zeit von 1920-1930 als sich jeder noch schick gemacht hat und der Stil des Duke of Windsor

Alex: Wer ist die best angezogenste Person ihrer Meinung nach?

Antonio: Prinz Charles, da er einen guten Stil hat. Er mixt alt und neu, wobei alt gut getragen aussieht.

Alex: In welchem Zeitalter würden Sie gerne leben, wenn Sie sich eine aussuchen könnten?

Antonio: Die goldenen 20er, die Zeit des Swing und natürlich im 18. Jahrhundert.

Alex: Auf Ihren Profilen bei Instagram und Facebook posten Sie häufig Bilder von Blumen. Welche ist Ihre lieblings Blume?

Antonio: (lachend) ALLE, Blumen repräsentieren Luxus. Aber besonders mag ich die Camellia, ich selbst habe etwa 30 Stück (von Chanel).

Alex: Könnten Sie Ihren Job in fünf Wörtern beschreiben?

Antonio: Aufmerksam, neugierig, leidenschaftlich, kulturell und objektiv.

Alex: Wo sind Sie in Paris am Liebsten?

Antonio: HIER…. Café Marly, ich habe hier meinen eigenen Tisch.

Alex: Was ist für Sie ein absolutes Fashion no-go?

Antonio: Weiße Socken, egal ob kurz oder lang!

Alex: Wann hat Ihre arbeit in der Fashion Welt begonnen?

Antonio: Vor etwa 20 Jahren, da habe ich begonnen Interviews zu führen und die ersten Shows zu sehen.

 

Antonio Manlio Nieto in Tiger of Sweden
Antonio Manlio Nieto in Tiger of Sweden
Antonio Manlio Nieto in ETRO
Antonio Manlio Nieto in
ETRO

 

 

Hinterlasse eine Antwort